Radiobeiträge Gesellschaft

Demonstration: „Rechte Netzwerke bekämpfen – im Staat und auf der Straße!“

Politik
Dienstag, 24. September 2019
AutorIn: Marek Berger
Bambule
0 Kommentare

Das AAB plant gemeinsam mit verschiedenen Gruppen und Initiativen aus Nürnberg eine Demonstration im Oktober, die unter dem Motto „Rechte Netzwerke bekämpfen – im Staat und auf der Straße“ läuft. Jetzt können zwar sicher einige Menschen etwas mit dem Begriff „Rechte Netzwerke“ anfangen, was aber ist damit gemeint, dass diese Netzwerke einerseits im Staat und andererseits auf der Straße bekämpft werden sollen?

Über diese Frage, ebenso wie über das Hanibal-Netzwerk und den NSU in Nürnberg haben wir mit Fabi, einen Sprecher des Antifaschistischen Aktionsbündnis Nürnberg gesprochen

“Rape Culture”

Gesellschaft
Dienstag, 24. September 2019
AutorIn: Marek Berger
Bambule
0 Kommentare

Die Initiative Das Schweigen Durchbrechen hat am 14. Juni 2018 eine Vertreterin der Gruppe „The future is unwritten“ eingeladen, um über „Rape Culture“ zu referieren. Der Begriff Rape Culture thematisiert sexualisierte Gewalt als ein strukturelles Problem der Gesellschaft, in der wir leben.
Mit dem Begriff Vergewaltigungskultur soll deutlich gemacht werden, dass es in der Gesellschaft inhärente Strukturen gibt, die Vergewaltigungen verharmlosen, vertuschen und damit dazu beitragen, dass sie weiterhin und in solch großer Zahl stattfinden.
Durch die Untersuchung von gesellschaftlichen Mechanismen wie Tabuisierung von Übergriffen, Street Harassment, Objektivierung von Frauen, Täter-Opfer-Umkehr, und den an Frauen gelegten Doppelstandard, soll aufgezeigt werden, dass sexualisierte Gewalt kein Einzelfall ist, sondern strukturell in unserer patriarchalen Gesellschaft verankert ist.
Der Vortrag sollte für das Problem sensibilisieren und dazu beitragen, dass Frauen, aus ihrer Ohnmacht treten und anfangen organisiert gegen den sexistischen Normalzustand vorzugehen.

Der Vortrag fand im Rahmen der Reihe „Feminismus oder Barbarei“ statt.

Korruption und Verfolgung von Umweltaktivisten in Honduras

Dienstag, 24. September 2019
AutorIn: Vincent Metzger
Stoffwechsel
0 Kommentare

Im Hochsicherheitsgefängnis statt in Untersuchungshaft – Umweltaktivisten in Honduras sind in genau dieser Situation. Sie wurden verhaftet nachdem sie ein Protestcamp errichtet haben. Dieses Protestcamp wurde geräumt. Im Nationalpark Montaña de Botaderos gefährdet ein Tagebau das lokale Ökosystem und die Wasserversorgung der Bevölkerung. Vincent Metzger hat mit Andrea Lammers vom Ökumenischen Büro für Frieden und Gerechtigkeit über die Vorkommnisse und Kriminalisierung von sozialem Protest in Honduras gesprochen.

 

Bericht von der Solidemo für die 3 von der Autobahn

Politik
Dienstag, 24. September 2019
AutorIn: Philip
Stoffwechsel
0 Kommentare

Freiheit für die Drei von der Autobahn das wurde am Samstag auf einer Demonstration in Nürnberg gefordert. Die Drei von Der Autobahn, das sind drei Junge Menschen aus Nürnberg die vor einem Monat in Frankreich im Vorfeld des G7 Gipfels zu mehrmonatigen Haftstrafen Verurteilt wurden. Für kommenden Freitag ist der Berufungsprozess im Französischen Pau angesetzt. Aus diesem Grund rief der Solidaritätskreis für die Drei von der Autobahn am vergangenen Samstag zu einer Demonstration auf. Radio Z war vor Ort um über die Demonstration zu berichten:

Eindrücke vom Klimastreik in Nürnberg

Umwelt
Freitag, 20. September 2019
AutorIn: Philipp Abel
Stoffwechsel
0 Kommentare
Wir waren beim Klimastreik in Nürnberg und haben euch ein paar Eindrücke davon mitgebracht:  

Opfer von prügelnden Polizisten erstatten selten Anzeige - neue Studie zu illegaler Polizeigewalt

Politik
Donnerstag, 19. September 2019
AutorIn: Heike Demmel
Stoffwechsel
0 Kommentare

Wenn Polizisten austicken, haben sie wenig zu befürchten. Denn nur wenige, die Opfer illegaler Polizeigewalt werden, erstatten Anzeige. Auf eine Anzeige kommen einer neuen Studie zufolge mindestens 5 Fälle, die nicht angezeigt werden. Doch selbst bei einer Anzeige haben die Täter in Uniform beste Chancen ungestraft davonzukommen. Denn nur wenige Fälle von Polizeigewalt landen tatsächlich auch vor Gericht. Das geht aus dem Zwischenbericht der Studie „Körperverletzung im Amt durch Polizeibeamt*innen“ hervor. Sie wertete fast 3.400 Online-Fragebögen aus, in denen Betroffene von ihren unschönen Erfahrungen mit prügelnden Polizisten berichteten. Besonders häufig werden Demonstrierende und Fußballfans Opfer von Polizeigewalt. Zu den ersten Ergebnissen der Studie sprach Heike Demmel mit Tobias Singelnstein. Er ist Professor für Kriminologie an der Ruhr Universität Bochum und Leiter der Studie:

Songlines Vol. 1

Musiksendung
Dienstag, 17. September 2019
AutorIn: Andreas
Lokale Leidenschaften
0 Kommentare
"SONGLINES Vol. I ist ein Festival, das die unverwechselbare musikalische Identität der Stadt Nürnberg erlebbar macht: mit ihren zahlreichen Traditionen, musikalischen Kulturen und Subkulturen, der Jugend und den Alten, den Chören und den Solisten, den alteingesessenen Institutionen und den Kulturläden, den Profis, Amateuren und Songwritern wie du und ich." ... schreiben die MacherInnen, und zwischen Elena Steri und Ernst Schulz hört sich das irgendwie an, als ob das wie für die Lokalen Leidenschaften gemacht wäre. Wir sind gespannt auf dieses ambitionierte Projekt, im Rahmen der N2025 Bewerbung. Angekündigt hat sich hoher Besuch: der Leiter des Bewerbungsbüros Prof. Hans-Joachim Wagner und Oli Barth-Jurca! Live im Studio ebenfalls: Udo Langt! Und wir fragen uns, wann Vol. 2 kommt ...

Studieren im Ausland mit dem Erasmus-Programm

Politik
Dienstag, 17. September 2019
AutorIn: Heike Demmel
Stoffwechsel
0 Kommentare

Im Ausland Erfahrungen sammeln, an Unis international studieren, den eigenen Horizont erweitern, andere Methoden und Lebensweisen kennenlernen, spätere Berufsaussichten steigern, Kontakte knüpfen. Das und vieles mehr kann ein Auslandssemester bringen. Das EU-Programm Erasmus+ unterstützt Studierende, die über den akademischen Tellerrand schauen wollen – organisatorisch und finanziell. Heike Demmel sprach dazu mit Jörg Reisner, dem Leiter des international office an der WiSo, dem Fachbereich Wirtschafts- und Sozialwissenschaften der Uni Erlangen-Nürnberg. Reisner ist dort seit 20 Jahren Studienberater für den Bereich der Auslandsmobilität.

Demonstration der Seebrücke gegen Abschiebeflug vom nürnberger Flughafen

Politik
Montag, 16. September 2019
AutorIn: Philip
Stoffwechsel
0 Kommentare

Im Juni Wurde bekannt das Nürnberg Abschiebeflughafen werden soll. Diese Pläne des Bayerischen Landesamt für Asyl und Rückführungen sorgten schon wiederholt für Protest in Nürnberg. Bislang war lediglich bekannt das Geprüft wird ob der Nürnberger Flughafen die Voraussetzungen erfüllt um Abschiebungen durchzuführen. Am vergangenen Freitag startete jetzt für viele Überraschend der erste Abschiebeflug nach Georgien. Am Freitag Abend sorgte diese Entscheidung für Protest von Nürnberger AbschiebegegnerInnen. Radio Z war Vor Ort auf der Spontandemonstration

Kritik am neuen Verfassungschutzgesetz Teil1

Montag, 16. September 2019
AutorIn: Mareike Schildbach
Stoffwechsel
0 Kommentare

Seit März kann man auf Netzpolitik.org einen Gesetzentwurf zur „Harmonisierung des Verfassungsschutzrechts“ aus Horst Seehofers Innenministerium abrufen, bei denen sogar Professoren aus Polizeihochschulen Bedenken anmelden. Das Gesetz solldie Befugnisse des Verfassungsschutzes und des Bundesnachrichtendienstes ausweiten – auf Lasten der rechtsstaatlichen Kontrolle.
Mareike Schildbach sprach dazu mit zwei sehr unterschiedlichen Vertretern der kritischen Öffentlichkeit: Thorsten Wetzling ist Mitarbeiter die Stiftung für Neue Verantwortung, dass sich mit Themen rund um Datensicherheit und Transparenz auseinandersetzt. Sebastian Hansen wiederum ist bei der grünen Jugend aktiv.

Kritik am Referentenentwurf des neuen Verfassungsschutzgesetz

Brennpunkte im September

Politik
Freitag, 13. September 2019
AutorIn: Aaron Müller
Bambule
0 Kommentare

Unsere Brennpunkte - Wichtige Kurznachrichten oder aktuelle Themen, kurz und knapp erklärt

die K-Session mit dem Sunday Morning Orchestra

Musiksendung
Freitag, 13. September 2019
AutorIn: Andreas
Lokale Leidenschaften 2.0
0 Kommentare
Das wunderbarste Sunday Morning Orchestra endlich, endlich, endlich in einer Radio Z K-Session der Lokale Leidenschaften. Montag ab 20 Uhr, Live! Juhuu!!!!

Ex-Guerilleros der FARC in Kolumbien nehmen den Kampf wieder auf

Politik
Mittwoch, 11. September 2019
AutorIn: Heike Demmel
Stoffwechsel
0 Kommentare

Vor 3 Jahren hat die FARC, die größte Guerillagruppierung Kolumbiens die Waffen niedergelegt. Vorangegangen waren jahrelange, zähe Verhandlungen mit der kolumbianischen Regierung unter internationaler Vermittlung. Im September 2016 gab es ein Friedensabkommen – Tausende von Kämpferinnen und Kämpfern gaben ihre Waffen ab, die FARC wurde zu einer politischen Partei. Dass der Frieden nicht einfach sein würde, war da schon klar. Nun, 3 Jahre nach Unterzeichnung des Friedensabkommens haben einige Mitglieder der FARC angekündigt, den bewaffneten Kampf wieder aufzunehmen. Weshalb sie das tun und wie die Reaktionen darauf ausfallen, darüber sprach Heike Demmel mit einer Mitarbeiterin von amerika21.de, die dort vor allem zu Kolumbien schreibt:

Junge Pfadfinderinnen und Pfadfinder organisierten die Post während des Warschauer Aufstands 1944 gegen die deutsche Besatzung

Politik
Dienstag, 10. September 2019
AutorIn: Heike Demmel
Stoffwechsel
0 Kommentare

„Wir wollten frei sein und diese Freiheit uns selbst verdanken.“ Die Ausstellung „Warschauer Aufstand 1944 und seine Pfadfinderpost – 75jähriges Jubiläum und 35 Jahre Deutsch-Polnische Pfadfinder/innenkontakte“ in der Stadtbibliothek Erlangen.

Hausdurchsuchung im Projekt 31

Politik
Montag, 09. September 2019
AutorIn: Radio Bambule
Bambule
0 Kommentare

Das Nürnberger Rap-Duo Absoluth hat am 20. Februar um 6 Uhr Morgens Besuch von USK und Staatsschutz erhalten. Die BeamtInnen waren dabei nicht auf Autogramme oder Selfies mit Avoc und Impur aus, sondern durchsuchten deren Privatwohnungen und die Räume des Projekt 31.

20 Jahre Anschlag auf das Sonnenschein

Politik
Montag, 09. September 2019
AutorIn: Aaron Müller
Bambule
0 Kommentare

Am 23. Juni fand in der Luise in Nürnberg eine Gendenkveranstaltung der Initiative "das Schweigen durchbrechen" zum 20. Jahrestag des Anschlags auf das Sonnenschein statt. Dort haben wir die Podiumsdiskussion mit dem ehemaligen Vorsitzenden der IG Keupstraße Mitat Özdemir, , dem Journalisten Jonas Miller, und Patrycja Kowalska, Sprecherin der Kampagne "Kein Schlussstrich" mitgeschnitten.

Vermilion - Alternative-Rock aus Nürnberg

Kunst, Kultur, Medien
Montag, 09. September 2019
AutorIn: Ida Hinterholzinger
Stoffwechsel
0 Kommentare

Die junge Bandszene in Nürnberg ist  vielschichtig und hat einiges zu bieten. Vielleicht ist diese Vielfalt manchmal aber auch das Problem, dass es gerade für Anfänger im Bandbusiness immer schwerer macht Fuß zu fassen. Wir hatten die Alternative-Rock-Band Vermilion aus Nürnberg zu Besuch.

Glyphosat in Lateinamerika

Umwelt
Donnerstag, 05. September 2019
AutorIn: Ida Hinterholzinger
Stoffwechsel
0 Kommentare
13.400 Klagen laufen in den USA gegen Monsanto und die Bayer AG, da durch den Einsatz von dem chemischen Herbizid Glyphosat Menschen gesundheitsgefährdende Schäden davon tragen. Auch in Lateinamerika entstehen dadurch Probleme.

Aktionswochenende von Extinction Rebellion in Nürnberg

Politik
Mittwoch, 04. September 2019
AutorIn: Heike Demmel
Stoffwechsel
0 Kommentare

Klimanotstand und Artensterben sind die Themen von „Extinction Rebellion“. Heute (5.9.) startet ihr großes Aktionswochenende für Nürnberg, Erlangen und – Weißenohe.

Antifa über das Polizeiaufgabengesetz in Bayern

Politik
Montag, 02. September 2019
AutorIn: Alexander Bernhardt
Stoffwechsel
0 Kommentare

Das Polizeiaufgabengesetz ist immernoch Thema in der Gesellschaft. Wir haben mit dem Sprecher des Antifaschistischen Aktionsbündnisses Nürnberg über die aktuelle Situation und kommende Demonstrationen geredet.