Radiobeiträge Kultur

20 Jahre Radio Z - Die technische Revolution

Kunst, Kultur, Medien
Donnerstag, 08. Januar 2009
AutorIn: Bernd Moser
Stoffwechsel
0 Kommentare

Radio machen ist eigentlich ganz einfach, dank mordernsten Technologien, die da sind Computer und Internet. Diese essenziellen Komponenten eines zeitgemäßen Radiojournalisten waren aber nicht immer vorhanden. Die Revolution des PCs und später die des Internets überrollten im Laufe der 20 Jahre auch Radio Z. Studiogespräch mit Menschen von heute und damals, Studiotechniker Bernd Distler und Redakteur Michael Liebler.

Optimo Night

Kunst, Kultur, Medien
Donnerstag, 08. Januar 2009
AutorIn:
Stoffwechsel
0 Kommentare
Der Musikverein hat sich am kommenden Samstag JD TWITCH von OPTIMO aus Glasgow eingeladen und verspricht eine „wunderbare Clubnight“ die sonst in Japan oder New York gastiert.

Hörkunstfestival in Erlangen

Kunst, Kultur, Medien
Donnerstag, 08. Januar 2009
AutorIn:
Stoffwechsel
0 Kommentare

Raumklangkompositionen, elektroakustische Musik, Klanginstallationen und Performances – das alles ist in den drei nächsten Tagen geballt in Erlangen zu erleben. Morgen beginnt dort nämlich das 5. Hörkunstfestival, veranstaltet von Studierenden der Uni Erlangen-Nürnberg.

Che Sudaka - Bandvorstellung

Kunst, Kultur, Medien
Mittwoch, 07. Januar 2009
AutorIn:
Stoffwechsel
0 Kommentare

Call Wolfgang

Kunst, Kultur, Medien
Montag, 22. Dezember 2008
AutorIn:
Stoffwechsel
0 Kommentare

Im Sommer erzeugte der Komponist Johannes Kreidler über sein Fachgebiet hinaus Schlagzeilen, als er bei der Verwertungsgesellschaft GEMA vorschriftsgemäß ein Stück anmelden wollte, das aus 70.200 Zitaten bestand. Bereits damals kündigte er an, sich demnächst mit dem Thema Überwachung beschäftigen zu wollen. Nun ist sein neues Projekt Call Wolfgang – terrorist generated content fertig.

Datenkraken und Wlan-Sicherheit

Kunst, Kultur, Medien
Dienstag, 25. November 2008
AutorIn: Antenne Tux
Grünfunk
0 Kommentare
Ein Interview mit dem Fedora Botschafter Christoph Wickert, die Frage nach der Sicherheit des Wlans und die aktuelle Sammelwut einiger Firmen nach unseren Vorlieben und Gewohnheiten sind die Themen der aktuellen Sendung.

Buch: Zorn - ein Roman von Murat Uyurkulak

Kunst, Kultur, Medien
Montag, 24. November 2008
AutorIn:
Stoffwechsel
0 Kommentare
Klappentext: Ein alter Kämpfer, mit Beinamen "der Dichter", und ein junger Enthusiast reisen zufällig im selben Zugabteil nach Diyarbakir, trinken, rauchen Hasch, reden, bis "der Dichter" auf einmal dem jungen Mann ein Konvolut mit Manuskripten in die Hand drückt und sagt: "Los, lies!" Die lose miteinander verwobenen Erzählungen, Beschreibungen und Gespräche handeln, wie der junge Mann bald feststellt, von seinem Vater, den er nie kennengelernt hat. Gleichzeitig wird damit die Geschichte einer ganzen Generation erzählt, die die Hoffnung auf eine Revolution nie aufgegeben hat.

Droht dem Kunstverein das Ende?

Kunst, Kultur, Medien
Mittwoch, 12. November 2008
AutorIn: Bernd Moser
0 Kommentare

 

Er ist einer der ältesten Subkultur-Schuppen der Stadt und weit über die Grenzen der Region bekannt. Die Rede ist vom Kunstverein, für Kenner einfach nur KV. Legendär seine früheren Räumlichkeiten in der Hinteren Cramergasse und seit 1999 im Z-Bau in der Frankenstraße ansäßig. Doch nun droht dem Kunstverein nach Einschätzung der Vereinsmacher das Aus. Hintergrund der Befürchtungen sind die explodierenden Renovierungskosten des gesamte Z-Baus, die sich von 1,8 Millionen bereits bewilligten Euro nun verdoppeln sollen. Die Stadtspitze selbst hat sich dem städtischen Sorgenkind Z-Bau nun angenommen und beim Bürgermeisteramt eine Task Force eingerichtet, wie es mit dem Z-Bau weitergehen soll. Eine mögliche und wohl auch sehr wahrscheinliche Variante: Die Einsparung der Renovierungskosten durch Reduzierung der Veranstaltungsräume und damit das Aus für den KV: Bernd Moser unterhielt sich mit Hartmut Schirrmacher vom Kunstverein über die Gerüchte vom drohende Ende des Kultladens in Nürnberg:

 

Droht dem Kunstverein das Ende?

Kunst, Kultur, Medien
Freitag, 07. November 2008
AutorIn: Bernd Moser
Stoffwechsel
0 Kommentare

Dem ältesten Subkultur-Schuppen der Stadt droht womöglich das Aus. Die Vereinsmacher fürchten, dass der Kunstverein Einsparungsmassnahmen der Stadt Nürnberg zum Opfer fallen wird.

Schwestern von Theo Fransz im Objektif-Theater

Kunst, Kultur, Medien
Mittwoch, 15. Oktober 2008
AutorIn:
Stoffwechsel
0 Kommentare

Die Theatergruppe "Objektif-Sahne" bringt ein neues Stück auf die Bühne: „Schwestern“ von Theo Fransz

Der Anfang vom Ende des "geistigen Eigentums"?

Kunst, Kultur, Medien
Dienstag, 16. September 2008
AutorIn:
Stoffwechsel
0 Kommentare
28Getreu dem Urheberrecht möchte der Komponist Johannes Kreidler alle 70.200 Fremdzitate in seinem Musikstück der GEMA melden. Die aber behauptet plötzlich, dass "nur erkennbare Tonfolgen" urheberrechtlich geschützt seien. Ausdrücklich betont sonst aber immer die GEMA stets, dass jedes Sample eines anderen Musikstücks bei der Anmeldung stets angegeben werden muss. Dabei kommt es nicht auf die Länge an. Schon kleinste Klangpartikel sind urheberrechtlich geschützt und somit das "geistige Eigentum" eines anderen.

Das "geistige Eigentum" von 70.200 Samples

Kunst, Kultur, Medien
Donnerstag, 21. August 2008
AutorIn:
Stoffwechsel
0 Kommentare

gemaanmeldungkleinDie „Gesellschaft für musikalische Aufführungs- und mechanische Vervielfältigungsrechte“, oder auch kurz GEMA, ist eine sogenannte Verwertungsgesellschaft, die die Rechte von fast allen heutzutage erhältlichen Musikstücken verwaltet.  Jede Nutzung von kleinen Schnipsel anderer Werke, sogenannte Samples im eigenen neuen Stück müssen bei der GEMA angemeldet werden. Doch wann hat man am Beispiel eines Musikstücks etwas neues erschaffen und wann kopiert man einfach nur tausend andere Klänge anderer? Diese Frage wird nicht mehr ästhetisch, sondern juristisch beantwortet. Das kritisiert der Komponist Johannes Kreidler. Er erschuf mittels digitaler Hilfe ein Stück, dass in 33 Sekunden 70.200 Samples beinhaltet, die natürlich alle bei der GEMA angemeldet werden müssen...

Wjatscheslaw Kuprjanow: "Im Geheimzentrum"

Kunst, Kultur, Medien
Mittwoch, 11. Juni 2008
AutorIn:
Stoffwechsel
0 Kommentare
Der russische Autor Wjatscheslaw Kuprjanow liest in Erlangen aus seiner Neuerscheinung "Im Geheimzentrum".

3. Polnische Filmwoche in Nürnberg

Kunst, Kultur, Medien
Mittwoch, 16. April 2008
AutorIn:
Stoffwechsel
0 Kommentare
Die 3. Polnische Filmwoche findet statt: vom 20. bis zum 26. April, organisiert vom Krakauer Haus.

„Webcam swing – das musical“

Kunst, Kultur, Medien
Donnerstag, 10. April 2008
AutorIn:
Stoffwechsel
0 Kommentare
„Webcam swing" ist ein multimediales Musical der beiden Liedermacher "das hausmeistern" und jack masala. Zwei Freunde in einer Plastikwelt, irgendwo zwischen Realität und virtuellem Raum, mit Kitsch, Videoprojektionen, Liedern und einer gehörigen Portion Misstrauen gegenüber der Meinungsmache via Internet.

"Voyage de cafe - die Bethang-Trilogie"

Kunst, Kultur, Medien
Mittwoch, 26. März 2008
AutorIn:
Stoffwechsel
0 Kommentare

Bethang ist eine Konzept des Nürnberger Künstlers Künstler Karsten Neumann. Es steht für eine Utopie, nämlich die Fusionierung der Städte «nürnBErg«, «fürTH« und «erlANGen.

Nun hat Neumann eine Trilogie dazu erstellt, mit Performances, Soundstücken, einer Ausstellung und einem Videoabend.

Abel Paz: "Feigenkakteen und Skorpione"

Kunst, Kultur, Medien
Samstag, 22. Dezember 2007
AutorIn:
Stoffwechsel
0 Kommentare

Endlich auf deutsch übersetzt ist die Autobiographie von Abel Paz aus Barcelona, Revolutionär, Durruti-Biograph und Anarchist. Ein Interview mit Andreas W. Hohmann, dem Herausgeber des ersten Bandes der Biographie, "Feigenkakteen und Skorpione".

¡taxi bitte! - eine Bethang-Performance

Kunst, Kultur, Medien
Sonntag, 16. Dezember 2007
AutorIn:
Stoffwechsel
0 Kommentare
"Taxifahrt" mit Gedichtlesung in Bethang - eine Performance von Karsten Neumann

Das älteste Freie Radio in Existenznot

Kunst, Kultur, Medien
Freitag, 05. Oktober 2007
AutorIn:
Stoffwechsel
0 Kommentare
Mit hohem Aufwand hat Radio Dreyeckland für eine Programmqualität in der Region Schopfheim/Lörrach gesorgt, weit jenseits von Charts und Radarfallenberichterstattung. Doch nun verweigert die Landesmedienbehörde bereits zugesagte Fördermittel.
rdl

Ausstellung "bilder verkehren und human lights"

Kunst, Kultur, Medien
Dienstag, 02. Oktober 2007
AutorIn:
Stoffwechsel
0 Kommentare

verkehrenrightsZwei Ausstellungen: Auseinandersetzung zum deutschen Kolonialismus und Rassimsmus und künstlerische Objekte zu Migration und Globalisierung.

So werden Bildpostkarten des deutschen Kolonialismus gezeigt, aus der Zeit des Kaiserreichs und der Weimarer Republik..