Radiobeiträge Politik

„Werde Fluchthelfer.in“ - Kampagne zur Fluchthilfe im Sommerurlaub

Politik
Dienstag, 04. August 2015
AutorIn: Heike Demmel
Stoffwechsel
0 Kommentare

„Werde Fluchthelfer.in und unterstütze Menschen auf ihrem Weg in eine bessere Zukunft“ - fordert eine Kampagne zur Sommerreisezeit. Die Idee: Ein freier Platz im Auto für Geflüchtete.. Das Peng Collective fordert dazu auf Menschen über die Grenze zu schmuggeln.

Hausbesetzung in Nürnberg nach 10 Stunden geräumt

Politik
Montag, 27. Juli 2015
AutorIn: Heike Demmel
Stoffwechsel
0 Kommentare

Eine leer stehende Villa in wurde am Sonntag (26.7.15) in Nürnberg-Buch besetzt.

„...wir wollen selbst bestimmen, wie wir leben“, schreiben die Besetzer_innen in einer Erklärung, und auch: ...wir wollen den Leerstand als Wohnraum nutzen und sind nicht in der Absicht gekommen, gewaltsam gegen Personen oder Sachen in dem Haus vorzugehen. Stattdessen wollen wir hier in diesem Haus das schöne Leben verwirklichen!“

Ein Bericht zur Hausbesetzung in Nürnberg:

Ressentiments gegen Andere - Ein deutsches Phänomen?

Politik
Dienstag, 21. Juli 2015
AutorIn: Patrick Rank
Stoffwechsel
0 Kommentare
Das Ressentiment gegen Andere hat in letzten Monaten – zumindest gefühlt – in Deutschland einen riesigen Sprung gemacht. Die Griechen, Flüchtlinge oder Sinti und Roma sind die Leidtragenden dieser latent wirkenden, xenophoben Meinung. Wie das nun alles zusammenhängt, das erfahrt ihr in dieser Stunde Stoffwechsel.

Bombenanschlag auf solidarische AktivistInnen für Kobane in Suruc

Politik
Dienstag, 21. Juli 2015
AutorIn: Heike Demmel
Stoffwechsel
0 Kommentare

Gestern mittag explodierte ein Sprengsatz mitten unter Jugendlichen, die aus Solidarität nach Kobane reisen wollten. 32 Menschen starben, über 100 wurden verletzt. Die Spuren führen zum IS, doch die türkische Regierung trägt zumindest ein Mitverantwortung, sagen kurdische Organisationen.

Übergabe der Petition " Medienvielfalt in Bayern " im bayrischen Landtag

Politik
Donnerstag, 16. Juli 2015
AutorIn: Maggie
Stoffwechsel
0 Kommentare

Seit Jahren kämpft Radio Z dafür, dass die bayrische Regierung die sogenannte Community Media anerkennt und vor allem grundsätzlich auch fördert.
Hierzu haben wir vor Monaten eine Petition gestartet, die ihr auch immer noch auf unsere Homepage findet und nach wie vor unterzeichnen könnt.
Dennoch ging es heute schon mal nach München zur Übergabe um unseren Forderungen Gehör zu verschaffen. Und tatsächlich haben sich ein paar Regierungsabgeordnete Zeit genommen und sich über die
Comunity- Media aufklären lassen.

Community Media bilden aus, fördern Medienkompetenz und kreatives Potenzial, leisten einen wichtigen Beitrag zur Integration und zum Selbstbewusstsein gesellschaftlicher - häufig auch benachteiligter - Gruppen und Minderheiten und sind ein wichtiger Faktor für die Soziokultur vor Ort. Sie sind eine wesentliche Säule in der Medienlandschaft und unabdingbar für die Medienvielfalt.

petitionsuebergabe

" Die Rechte " Neonazis mit Kundgebung in Gostenhof!!

Politik
Donnerstag, 09. Juli 2015
AutorIn: Ralf Justus
Stoffwechsel
0 Kommentare

ausgerechnet im traditionell linksalternativen Gostenhof will die rechte Kleinstpartei  " die Rechte " am kommenden Samstag eine Kundgebung abhalten - der Widerstand formiert sich;

Umbruch in der Türkei - Wie weiter nach den Wahlen ?

Politik
Donnerstag, 09. Juli 2015
AutorIn: Ralf Justus
Stoffwechsel
0 Kommentare

im juni wurde in der Türkei ein neues parlament gewählt. Dabei gab es einige Überraschungen. im infoladen benario in fürth gibt es dazu eine veranstaltung.

Die "Alternative für Deutschland“ rückt nach dem Parteitag noch weiter nach rechts

Politik
Dienstag, 07. Juli 2015
AutorIn: Heike Demmel
Stoffwechsel
0 Kommentare

Die Partei „Alternative für Deutschland“ hat sich auf ihrem Parteitag am vergangenen Wochenende heftigst gestritten. Aus den lange schwelenden Flügelkämpfen ging nun Frauke Petry als Siegerin über AfD-Gründer Bernd Lucke hervor - was einen klaren Rechtsruck zur Folge hat.

3 Wochen unbefristeter Streik bei der Post - Neue Verhandlungen ab Freitag

Politik
Dienstag, 30. Juni 2015
AutorIn: Heike Demmel
Stoffwechsel
0 Kommentare

Seit dem 8. Juni wird bei der Post unbefristet gestreikt. Gegen Subunternehmen und schlechte Arbeitsbedingungen. Nun hat sich der Gewerkschaft ver.di noch eine weitere Gewerkschaft, die DPV angeschlossen, die eine bessere Bezahlung und kürzere Arbeitszeiten fordert.

10 Aktivist_innen von ATIK festgenommen - Interview mit Rechtsanwalt Yunus Ziyal

Politik
Montag, 29. Juni 2015
AutorIn: Ali Sahverdi
Özgür Radyo
0 Kommentare

Mitte April wurden europaweit 10 Aktivist_innen der türkischen Arbeiter_innenorganisation ATIK festgenommen und sitzen seitdem in Untersuchungshaft, drei von ihnen in Nürnberg. Was ihnen vorgeworfen wird und wie sich das juristische Verfahren darstellt, darüber sprach Özgür Radyo mit dem Rechtsanwält, der eine der Festgenommenen vertritt.

Diese Woche will der Bundestag das Asylrecht weiter einschränken - Interview mit der Kampagne "Asylrechtverschärfung stoppen"

Politik
Montag, 29. Juni 2015
AutorIn: Tobias Lindemann
Stoffwechsel
0 Kommentare

Von den großen Medien fast vollkommen ignoriert, könnte es diese Woche zu einer weitreichenden Verschärfung des Asylrechts kommen, die Abschiebungen erleichtern soll und eine Großteil von Flüchtlingen kriminalisieren würde. Bereits am Freitag könnte das Gesetz im Bundestag verabschiedet werden. Die Kampagne „Asylrechtverschärfung stoppen“ protestiert mit zahlreichen Aktionen gegen diese Gesetzesinitiative.

"Die Fortsetzung der Diskriminierung mit anderen Mitteln"

Politik
Mittwoch, 17. Juni 2015
AutorIn: Daniel Schmidt
Stoffwechsel
0 Kommentare

Morgen soll in Berlin bei der Ministerpräsidentenkonferenz eine Neuausrichtung der Asylpolitik beschlossen werden. Was diese Neuausrichtung nicht zuletzt für Geflüchtete aus den Balkanländern bedeutet, erfahrt ihr hier im Stoffwechsel.

Mit Gandhi gegen Nazis

Politik
Dienstag, 16. Juni 2015
AutorIn: Felix Sowa
Stoffwechsel
0 Kommentare

Im oberfränkischen Gräfenberg wurde ein Kriegerdenkmal zur Naziabwehr umgestaltet. Felix Sowa kommentiert, warum es typisch deutsch ist, Nazis mit pazifistischen Parolen bekämpfen zu wollen.

"Sorgen und Ängste" als Rassismus ernst nehmen

Politik
Freitag, 12. Juni 2015
AutorIn: Daniel Schmidt
Stoffwechsel
0 Kommentare

Pegida, „Nein zum Heim“-Initiativen im gesamten Bundesgebiet, Angriffe auf Geflüchtete und ihre Unterkünfte. Auf die akute Frage, was tun gegen Ressentiment und Gewalt, gibt es keine einfache Antwort. Mit ihrem Text „'Sorgen und Ängste' als Rassismus ernst nehmen“ hat die Kampagnengruppe "deutschland demobilisieren“ der Naturfreundejugend Berlin aber mindestens eine wichtige Einschätzung der derzeitigen Situation vorgelegt.

Ins Prekariat mit Doktorgrad

Politik
Mittwoch, 03. Juni 2015
AutorIn: Wally Geyermann
Stoffwechsel
0 Kommentare

Prekär beschäftigt mit Doktorgrad – eine typische Karriere an deutschen Universitäten? Tatsächlich, denn fast 90% aller wissenschaftlichen MitarbeiterInnen sind befristet angestellt, die Hälfte von ihnen mit einer Vertragslaufzeit von weniger als einem Jahr. Das Verhältnis von Promotionen und frei werdenden Professorenstellen beträgt durchschnittlich 20 zu 1. Wer die Professur nicht schafft, hat mit Anfang 40 düstere Aussichten: Lehraufträge zu 25 Euro die Stunde, die Vor- und Nachbereitung unbezahlt, keine Sozialversicherung und kein Geld den Semesterferien. Eine schlechte Basis also für Langzeit- oder Familienplanungen. Viele geben auf und wandern ab in die Wirtschaft oder ins Ausland. Doch es regt sich Widerstand.

Dr. Andreas Kruck ist wissenschaftlicher Assistent am Politikinstitut der LMU München und einer der Initiatoren einer Petition, die sich gegen schlechte Bezahlung und Kurzzeitverträge wendet. Er erklärt den Status Quo der Beschäftigungsverhältnisse für Promovenden und Postdocs an deutschen Universitäten undinwieweit die Politik bis dato auf die Forderungen eingeht.

https://www.openpetition.de/petition/online/wissenschaft-als-beruf-fuer-bessere-beschaeftigungsbedingungen-und-planbare-perspektiven

Prekarisierung der Jugendlichen im Baskenland /Euskal Herria

Politik
Mittwoch, 03. Juni 2015
AutorIn: Martin Mendizabal
Stoffwechsel
0 Kommentare

Das Baskenland hat im europäischen Vergleich zwar einen der niedrigsten Arbeitlosigkeitswerte, aber eine große Verarmung innnerhalb der Bevölkerung. Vor allem betroffen sind Frauen, ältere Menschen, Migrant/innen und Jugendliche. Martin befragte zwei Gewerkschafter/innen der LAB (Langile Abertzaleen Batasuna) -  Igor Arroyo und Urtzi Ostolaza zur Situation der Jugendlichen.Sie ist düster und ohne Aussicht auf Besserung.

Prekarisierung der Jugendlichen im Baskenland /Euskal Herria

 

Wohnungsnot und Zwangsräumungen in Spanien/Baskenland

Politik
Mittwoch, 03. Juni 2015
AutorIn: wally
Stoffwechsel
0 Kommentare

In den Jahren vor dem Platzen der Immobilienblase wurden in Spanien mehr Häuser gebaut, als in Deutschland, Italien und Frankreich zusammen. Doch nach dem Kollaps hat die Regierung zwar die Banken mit mehr als 100 Milliarden Euro Unterstützung gerettet, aber nichts getan, um die Familien zu schützen, denen der Verlust ihrer Wohnung drohte. Nach dem spanischen Hypothekengesetz werden Schulden nicht getilgt, wenn die Bank die Wohnung beschlagnahmt. Daher bleiben viele Familien, die ihre Wohnung verlieren, hochverschuldet. Martin sprach dazu mit Ada Colau, einetr ehemaligen Hausbesetzerin, die just mit der von ihr ins Leben gerufenen Bürgerliste "Barcelona en Común" die Stadtratswahlen in Barcelona gewann und mit Arturo Val del Olmo, einem Mitglied von Stop Desahucios (Stoppt Zwangsräumungen) in Gasteiz.

 

Wohnungsnot und Zwangsräumungen im Baskenland.WA

 

Baskische Jugendliche entwickeln Alternativen zur Wohnungsnot

Politik
Mittwoch, 03. Juni 2015
AutorIn: Martin Mendizabal
Stoffwechsel
0 Kommentare

Vor dem düsteren Hintergrund der Wohnungsproblematik haben Jugendliche im Baskenland begonnen, Alternativen zu entwickeln, wie das besetzte Viertel Errekaleor in Gasteiz zeigt. Martin sprach mit Ionbe Agirre. Agirre ist einer der Bewohner Errekaleors und Mitglied der baskischen Jungendbewegung.

Dank für die Übersetzungshilfe geht an Uschi Grandel und Alwin Schuster.

 

Baskische Jugendliche entwickeln Alternativen zur Wohnungsnot

 

"Bestrafung der NS-Täter - Entschädigung aller NS-Opfer!" fordert der „Arbeitskreis Angreifbare Traditionspflege – Neue Folge“ bei seiner "Liberation-Tour 2015" rund um Elmau

Politik
Dienstag, 02. Juni 2015
AutorIn: Heike Demmel
Stoffwechsel
0 Kommentare

Gegen das Treffen der G7 und gegen stockkonservative bis braune Riten im bayerischen Alpenvorland protestiert der „Arbeitskreis Angreifbare Traditionspflege – Neue Folge“ ab Freitag, 5.6.2015

24-Stunden Dauercamp trotzte Regengüssen und Stimmungsmache gegen G7-GegnerInnen

Politik
Samstag, 30. Mai 2015
AutorIn: Michael Liebler
Stoffwechsel
0 Kommentare
Mit viel Phantasie wird in bayerischen Städten und Orten für die Proteste gegen G7 mobilisiert. Radio Z begleitete mit dem Mikrofon Agit-Prop-Aktionen eines 24 Stunden-Camps antikapitalistischer Gruppen mitten im Herzen Nürnbergs.