Aktuelle Radiobeiträge

Aus dem Stoffwechsel-Magazin

Mäuschen spielen "zu schön um wahr zu sein" in der Kofferfabrik

Dienstag, 10. November 2015
AutorIn: Maggie
Stoffwechsel
0 Kommentare
Einer macht sich lächerlich, und wir dürfen dabei zusehen. In Zeiten von Dschungelcamp, Deutschland sucht den Superstar und Germany’s next Topmodel ist das nichts Besonderes? :
Was tut einer, der von seiner eigenen Freundin schnöde verlassen wird? Wenn sie ihm nichts lässt außer einem Brief, in dem sie lapidar alle Trennungsgründe auflistet und zu dem Schluss kommt, er sei einfach ZU GUT UM WAHR ZU SEIN und folglich sterbenslangweilig?
Ganz klar: er versucht, sie zurück zu gewinnen. Er begreift, dass er sich ändern muss, dass er sein Leben anpacken muss, werden muss, wie sie ihn gerne hätte; und so begibt er sich auf die Suche. Eine Suche nach seinem wahren Selbst, einem Selbst, dem seine Freundin -Verzeihung, seine Ex-Freundin – doch eigentlich mit gespreizten Beinen entgegen schlittern müsste, wegen Geborgenheit. Unterhaltung. Und auch Sex.
Bei uns im Studio waren die Regiseurin und der Haupdarsteller des Stückes: zu gut um wahr zu sein, welches am Donnerstag den 12.November um 20.00 Uhr Premiere in der Kofferfabrik feiert.mäusschenspielen

Alle sind im Boot - Infotag zur UN-Weltklimakonferenz

Donnerstag, 05. November 2015
AutorIn: Maggie Bernreuther
Stoffwechsel
0 Kommentare
„ Alle sind im Boot“ so nennt der Bund Naturschutz seinen Klimatag der am kommenden Samstag den 7. November in Nürnberg im Künstlerhaus stattfinden wird. Ab 14:00 Uhr wqird es viele verschiedene Vorträge und Infoveranstaltungen geben. Was genau, erzählt uns jetzt Moni Krumbach vom Bund Naturschutz. klimatag

Theater thevo und ihr neues Stück Flucht-Ende?

Mittwoch, 04. November 2015
AutorIn: Maggie Bernreuther
Stoffwechsel
0 Kommentare

Das Theater thevo macht seit 1982 Theater, vor allem für Jugendliche.
Das besondere ist an thevo dass sie keine feste Spielstätte haben, sondern immer direkt an die Schule ins Jugendzentrum kommen.

Ihre Themen sind immer nah an den Jugendlichen.
Jetzt haben sie sich mit dem Thema Unbegleitete Minderjährige Flüchtlinge angenommen.
Wir waren bei den Proben mit dabei und berichten in unserem mittwöchlichen Schwerpunkt: auf der Flucht von dem Theaterstück: Flucht-Ende?

fluchtende-fertig.WA

 

Ausstellung: Machtmissbrauch in Abhängigkeitsverhältnissen

Montag, 02. November 2015
AutorIn: Eva Poll
Stoffwechsel
0 Kommentare

Machtmissbrauch in Abhängigkeitsverhältnissen ist vielschichtig. Diesem Thema ist eine Ausstellung gewidmet, die am Donnerstag in Duisburg eröffnet wird und auch überregionale Beachtung verdient. Die KünstlerInnen sind gleichzeitig Betroffene - Menschen mit und ohne Behinderung, mit und ohne Wohnsitz, mit und ohne psychische Erkrankungen. Ihre persönlichen Erlebnisse thematisieren sie in Zeichnungen, Bildern, Collagen, Assemblagen, Skulpturen, Fotoarbeiten und Installationen. Zusammengeschlossen haben sie sich im Verein Nebelhorn e.V. Stoffwechsel-Redakteurin Eva Poll unterhielt sich mit dem Gründer und künstlerischen Leiter Raul Avellaneda.

"Hilfe nicht erwünscht" - Gespräch mit einem Aktivisten zur Situation in den Flüchtlingslagern an den europäischen Grenzen

Montag, 02. November 2015
AutorIn: Philipp Kühnlein
Stoffwechsel
0 Kommentare

Wir haben mit einem Aktivisten einer Gruppe gesprochen, welche in der vergangenen Woche Richtung Balkan aufgebrochen ist. Dort wollte die kleine Gruppe eigentlich an unterschiedlichen Grenzübergängen für geflüchtete Menschen kochen und diese mit dem Nötigsten versorgen. Diese Humanitäre Aktion wurde jedoch weitestgehend von den lokalen Behörden blockiert.

"Hilfe nicht erwünscht" - Gespräch mit einem Aktivisten zur Situation in den Flüchtlingslagern an den europäischen Grenzen

Montag, 02. November 2015
AutorIn: Philipp Kühnlein
Stoffwechsel
0 Kommentare

Wir haben mit einem Aktivisten einer Gruppe gesprochen, welche in der vergangenen Woche Richtung Balkan aufgebrochen ist. Dort wollte die kleine Gruppe eigentlich an unterschiedlichen Grenzübergängen für geflüchtete Menschen kochen und diese mit dem Nötigsten versorgen. Diese Humanitäre Aktion wurde jedoch weitestgehend von den lokalen Behörden blockiert.

20. Linke Literaturmesse im Künstlerhaus

Donnerstag, 29. Oktober 2015
AutorIn: Ralf Justus
Stoffwechsel
0 Kommentare
vom 30.10.2015 bis 1.11.2015 findet die 20. Linke Literaturmesse im Künstlerhaus in Nürnberg statt

Make KiK pay! - Protestaktion für Brandopfer von Ali Enterprises

Freitag, 23. Oktober 2015
AutorIn: Melissa Schulz
Stoffwechsel
0 Kommentare

Feuerrote Velo-Taxis mit der Aufschrift „In einer KiK-Jeansfabrik verbrannten hunderte Menschen – Make KiK Pay“ sollen in Form einer Protestaktion am 28. und 30. Oktober durch Berlin rollen. Ziel ist es, den Textilhersteller KiK unter Druck zu setzten. Denn KiK verweigert die Entschädigung der Opfer des schweren Fabrikbrandes im September 2012 in Pakistan.

Bürgermedien - die ungeliebten Kellerkinder der Bayerischen Medienlandschaft

Freitag, 23. Oktober 2015
AutorIn: SW
Stoffwechsel
0 Kommentare

Community Medien in Bayern – kein einfaches Thema. Im Gegensatz zu den meisten anderen Bundesländern Deutschlands gibt es keine Basisförderung für die beiden freien Radiossender Radio Z aus Nürnberg und Radio Lora aus München. Eine gemeinsame Initiative von GRÜNE, SPD und Freie Wähler setzte sich jüngst für eine Änderung des Bayerischen Mediengesetzes ein. Wir haben uns damit genauer auseinandergesetzt und dokumentieren die Debatte im Bayerischen Landtag.

Die lange Nacht der Wissenschaften

Donnerstag, 22. Oktober 2015
AutorIn: Chris Bellaj
Stoffwechsel
0 Kommentare

7. lange nacht der wissenschaften in nürnberg, fürth und erlangen.

sa 24. oktober. was los ist erfahrt ihr hier vonnralf gabriel

Die lange Nacht der Wissenschaften

Donnerstag, 22. Oktober 2015
AutorIn: Pyro
Stoffwechsel
0 Kommentare

Neues aus dem Casablancakino in der südstadt

Donnerstag, 22. Oktober 2015
AutorIn: Pyro
Stoffwechsel
0 Kommentare

net:works: Rimini Protokoll Remote Erlangen Audiowalk

Dienstag, 20. Oktober 2015
AutorIn: Maggie Bernreuther
Stoffwechsel
0 Kommentare

Rimini Protokoll bereitet die interaktive Stadttour vor

Bei „Remote X“ von Rimini Protokoll (Stefan Kaegi/Jörg Karrenbauer) werden die Teilnehmer von einer künstlichen Stimme, wie man sie aus GPS-Navigationsgeräten oder von Ansagen in Bahnhöfen kennt, gesteuert. Gemeinsam erschließt sich die Gruppe die Stadt, wobei es nicht um eine Tour zu stadtspezifischen Sehenswürdigkeiten geht. Gefärbt von der Stimme im Ohr, ergibt sich der Blick auf die Umgebung: Kollektives Erleben und individuelles Reflektieren der gemeinsamen Handlungen bedingen sich hier.

Seit 2013 wurde „Remote X“ mehrfach weltweit aufgeführt, dabei wird das Konzept an die jeweilige Stadt angepasst. Im Juli war Jörg Karrenbauer von Rimini Protokoll zur Vorbesichtigung in Erlangen. Um sich von der Stadt ein Bild zu machen und zu erkunden, wo „Remote Erlangen“ entlangführen kann, ist er auf Dächer gestiegen, hat sich in unterirdische Gänge begeben, öffentliche Plätze besucht, sowie nicht frei zugängliche Orte erforscht. Die folgenden Bilder zeigen ein paar Stationen der Recherche, für alteingessene ErlangerInnen bestimmt leicht wieder zu erkennen. Ob diese Orte auch wirklich Teil der „Guided Tour“ sein werden, kann man bei der Premiere von “Remote Erlangen” am Samstag, 10. Oktober 2015, selbst herausfinden. Während des Festivals sind weitere fünfzehn Vorstellungen geplant.
riminiHP-fertig.WAV

Initiativen streben Verfassungsbeschwerde gegen die beschlossene Vorratsdatenspeicherung an

Montag, 19. Oktober 2015
AutorIn: Patrick Rank
Stoffwechsel
0 Kommentare

Die Netzwelt witzelt schon wieder sarkastisch, es braucht einen Fußballaufreger um die Vorratsdatenspeicherung im Bundestag zu verabschieden. 2006 geschehen als die WM in Deutschland war, dann 2010 vom Bundesverfassungsgericht gekippt. Nun der Fußball-Skandal die WM in Deutschland wurde auch gekauft und schwups gab es eine Abstimmung zur „Mindestspeicherpflicht und Höchstspeicherdauer für Verkehrsdaten“ im Bundestag. Was raus kam und die Kritik daran, gleich im SW.

Das Großraumfestival Net.work im K4

Donnerstag, 08. Oktober 2015
AutorIn: Maggie Bernreuther
Stoffwechsel
0 Kommentare
Vom 9. bis zum 25. Oktober veranstaltet die Arbeitsgemeinschaft "Kultur im Großraum Nürnberg, Fürth, Erlangen, Schwabach" das Festival "net:works - kultur und öffentlichkeit zwischen analog und digital"

In Kulturzentren, Kinos, Museen, Theatern und anderen Orten finden Aufführungen, Symposien, Ausstellungen und Performances statt. Im Rahmen dieser Veranstaltungen und darüber hinaus werden verschiedene Facetten der Digitalisierung thematisiert und die Konsequenzen der digitalen Revolution für Kultur, Öffentlichkeit und Teilhabe hinterfragt.   Wir haben Jana Tischer getroffen, die sich bestens mit dem umfangreichen Programm auskennt: net-works01_1444

Alternativer Nobelpreis für die LGBT-Aktivistin Kasha Nabagesera aus Uganda

Donnerstag, 01. Oktober 2015
AutorIn: Heike Demmel
Stoffwechsel
0 Kommentare

Die LGBTI-Aktivistin Kasha Nabagesera aus Uganda erhält den Alternativen Nobelpreis 2015. Ein Gespräch mit ihr wenige Tage vor der Bekanntgabe des Preises.

Der NSU-Prozess und seine Konsequenzen

Dienstag, 29. September 2015
AutorIn: Heike Demmel
Stoffwechsel
0 Kommentare

couchsurfing: refugees welcome potluck dinner

Dienstag, 29. September 2015
AutorIn: Simge Karatastan
Stoffwechsel
0 Kommentare
Heute Abend ist das refugees welcome potluck dinner im Kulturzentrum im Krakauer Haus. Wir haben mit zwei couchsurfern gesprochen, um genaueres über den Verlauf des dinners zu erfahren.

Stadtklang - So klingt die Stadt im Wissenschaftsjahr 2015

Montag, 28. September 2015
AutorIn: Maggie Bernreuther
Stoffwechsel
0 Kommentare

 

Wie klingt ihr Lieblingsplatz? Das ist eine Frage die gerade die Aktion Stadtklang 2015 im Rahmen des Wissenschaftsjahres 2015 -Zukunftsstadt stellt.

Unter https://www.wissenschaftsjahr-zukunftsstadt.de/ kann man per smartphone seinen eingefangenen Sound hochladen und somit eine Soundkarte von Deutschland gestalten.

 

Wir haben mal in ein paar Sounds hineingehört:

stadtklang.WAV

Wer auch noch seinen eigenen Sound einspielen möchte hat nun noch 2 tage Zeit dies zu tun und kann jeweils immere einen Schnipsel von maximal 15 Sekunden einreichen.

Die bereits eingesendeten Sounds kann man unter www.wissenschaftsjahr-zukunftsstadt.de anhören.

 

Kommentar zur freiwilligen Übernahme eigentlich staatlicher Aufgaben der Flüchtlingshilfe von Ehrenamtlichen

Freitag, 25. September 2015
AutorIn: SW
Stoffwechsel
0 Kommentare

Immer mehr Menschen helfen in Flüchtlingsprojekten, heißen Geflüchtete direkt am Bahnhofsgleis Willkommen und versorgen sie sowohl mit Lebensmitteln, als auch mit Rechtsberatung. Es passiert viel Positives – aber ist das nicht eigentlich Aufgabe des Staates? Ist es legitim die eigentlich politischen Aufgaben auf Freiwillige und Ehrenamtliche abzuwälzen?