Radiobeiträge Kultur

Der Anfang vom Ende des "geistigen Eigentums"?

Kunst, Kultur, Medien
Dienstag, 16. September 2008
AutorIn:
Stoffwechsel
0 Kommentare
28Getreu dem Urheberrecht möchte der Komponist Johannes Kreidler alle 70.200 Fremdzitate in seinem Musikstück der GEMA melden. Die aber behauptet plötzlich, dass "nur erkennbare Tonfolgen" urheberrechtlich geschützt seien. Ausdrücklich betont sonst aber immer die GEMA stets, dass jedes Sample eines anderen Musikstücks bei der Anmeldung stets angegeben werden muss. Dabei kommt es nicht auf die Länge an. Schon kleinste Klangpartikel sind urheberrechtlich geschützt und somit das "geistige Eigentum" eines anderen.

Das "geistige Eigentum" von 70.200 Samples

Kunst, Kultur, Medien
Donnerstag, 21. August 2008
AutorIn:
Stoffwechsel
0 Kommentare

gemaanmeldungkleinDie „Gesellschaft für musikalische Aufführungs- und mechanische Vervielfältigungsrechte“, oder auch kurz GEMA, ist eine sogenannte Verwertungsgesellschaft, die die Rechte von fast allen heutzutage erhältlichen Musikstücken verwaltet.  Jede Nutzung von kleinen Schnipsel anderer Werke, sogenannte Samples im eigenen neuen Stück müssen bei der GEMA angemeldet werden. Doch wann hat man am Beispiel eines Musikstücks etwas neues erschaffen und wann kopiert man einfach nur tausend andere Klänge anderer? Diese Frage wird nicht mehr ästhetisch, sondern juristisch beantwortet. Das kritisiert der Komponist Johannes Kreidler. Er erschuf mittels digitaler Hilfe ein Stück, dass in 33 Sekunden 70.200 Samples beinhaltet, die natürlich alle bei der GEMA angemeldet werden müssen...

Wjatscheslaw Kuprjanow: "Im Geheimzentrum"

Kunst, Kultur, Medien
Mittwoch, 11. Juni 2008
AutorIn:
Stoffwechsel
0 Kommentare
Der russische Autor Wjatscheslaw Kuprjanow liest in Erlangen aus seiner Neuerscheinung "Im Geheimzentrum".

3. Polnische Filmwoche in Nürnberg

Kunst, Kultur, Medien
Mittwoch, 16. April 2008
AutorIn:
Stoffwechsel
0 Kommentare
Die 3. Polnische Filmwoche findet statt: vom 20. bis zum 26. April, organisiert vom Krakauer Haus.

„Webcam swing – das musical“

Kunst, Kultur, Medien
Donnerstag, 10. April 2008
AutorIn:
Stoffwechsel
0 Kommentare
„Webcam swing" ist ein multimediales Musical der beiden Liedermacher "das hausmeistern" und jack masala. Zwei Freunde in einer Plastikwelt, irgendwo zwischen Realität und virtuellem Raum, mit Kitsch, Videoprojektionen, Liedern und einer gehörigen Portion Misstrauen gegenüber der Meinungsmache via Internet.

"Voyage de cafe - die Bethang-Trilogie"

Kunst, Kultur, Medien
Mittwoch, 26. März 2008
AutorIn:
Stoffwechsel
0 Kommentare

Bethang ist eine Konzept des Nürnberger Künstlers Künstler Karsten Neumann. Es steht für eine Utopie, nämlich die Fusionierung der Städte «nürnBErg«, «fürTH« und «erlANGen.

Nun hat Neumann eine Trilogie dazu erstellt, mit Performances, Soundstücken, einer Ausstellung und einem Videoabend.

Abel Paz: "Feigenkakteen und Skorpione"

Kunst, Kultur, Medien
Samstag, 22. Dezember 2007
AutorIn:
Stoffwechsel
0 Kommentare

Endlich auf deutsch übersetzt ist die Autobiographie von Abel Paz aus Barcelona, Revolutionär, Durruti-Biograph und Anarchist. Ein Interview mit Andreas W. Hohmann, dem Herausgeber des ersten Bandes der Biographie, "Feigenkakteen und Skorpione".

¡taxi bitte! - eine Bethang-Performance

Kunst, Kultur, Medien
Sonntag, 16. Dezember 2007
AutorIn:
Stoffwechsel
0 Kommentare
"Taxifahrt" mit Gedichtlesung in Bethang - eine Performance von Karsten Neumann

Das älteste Freie Radio in Existenznot

Kunst, Kultur, Medien
Freitag, 05. Oktober 2007
AutorIn:
Stoffwechsel
0 Kommentare
Mit hohem Aufwand hat Radio Dreyeckland für eine Programmqualität in der Region Schopfheim/Lörrach gesorgt, weit jenseits von Charts und Radarfallenberichterstattung. Doch nun verweigert die Landesmedienbehörde bereits zugesagte Fördermittel.
rdl

Ausstellung "bilder verkehren und human lights"

Kunst, Kultur, Medien
Dienstag, 02. Oktober 2007
AutorIn:
Stoffwechsel
0 Kommentare

verkehrenrightsZwei Ausstellungen: Auseinandersetzung zum deutschen Kolonialismus und Rassimsmus und künstlerische Objekte zu Migration und Globalisierung.

So werden Bildpostkarten des deutschen Kolonialismus gezeigt, aus der Zeit des Kaiserreichs und der Weimarer Republik..

Das Radio täglich neu erfinden

Kunst, Kultur, Medien
Donnerstag, 27. Mai 1999
AutorIn:
Stoffwechsel
0 Kommentare

Es begann mit einem illegalen Sender auf einem Strommast. Freiheit für den Äther forderten Ende der 70er und Anfang der 80er Jahre Piratensender und Radioinitiativen.

Die Geschichte des Sturmlaufs gegen das staatliche Rundfunkmonopol und das Abenteuer des Piratendasein